Jurybegründung zum Projekt "Watchdogwatcher"

Am 26. März hat die öffentliche Jurysitzung zum KUPF-Innovationstopf 2010 im Roten Krebs in Linz stattgefunden. Das Projekt „Watchdogwatcher“ wurde von der Jury für eine Förderung in der Höhe von 7686,-- Euro aus Mitteln des Landes OÖ empfohlen!

Stichwortartige Stellungnahme der Jury zum Projekt:
Positive Aspekte: Adäquate Behandlung des Themas, es wird ein konkretes politischen Anliegen und Aufhänger behandelt, das Projekt ist bildend, der Folder ist super. Die einzigen Einreicher_innen, die explizit erwähnen, dass sie sich vernetzen wollen!

Anregung: Vernetzung mit Wachschatten, auch ein juriertes Projekt beim Kupf IT! Hier könnten nützliche Synergien entstehen.
Die Verteilung der Broschüren auf Wels/andere Städte/Steyr auszuweiten und bei der Recherche auch regionale Zusammenarbeit zu suchen (nicht nur in Kooperation mit dem Dokumentationsarchiv DÖW).

Kommentar hinzufügen

  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Zulässige HTML-Tags: <a> <em> <strong> <cite> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd>
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Images can be added to this post.
  • Verlinkte Bilder mit dem 'rel="lightbox"' in <a> Tags wird die Lighbox aufrufen, wenn darauf geklickt wurde.
  • You may use <swf file="song.mp3"> to display Flash files inline

Weitere Informationen über Formatierungsoptionen

CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen.
13 + 1 =
Das einfache mathematische Problem ist zu lösen und das Ergebnis einzugeben. Z.B. muss für 1+3 der Wert 4 eingegebene werden.